Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Kößlarn Tour 9 - Kößlarner Umland

· 3 reviews · Hiking trail · Niederbayern
Responsible for this content
Wandern zwischen Rott und Inn Verified partner 
  • Wanderung in der Landschaft um Kößlarn
    Wanderung in der Landschaft um Kößlarn
    Photo: Viktor Gröll, Wandern zwischen Rott und Inn
Map / Kößlarn Tour 9 - Kößlarner Umland
m 550 500 450 400 350 12 10 8 6 4 2 km Weißbräu Kößlarn Wallfahrtskirche Maria … Langwinkl Aussichtspunkt Fuchsöd Kirchenwald Hofkapelle Veitlöd Die Vier Öden
moderate
Distance 13.9 km
3:40 h
213 m
213 m
525 m
369 m

Diese Tour führt uns um Kößlarn herum. Die mächtige Wehrkirche lassen wir nach dem Start am Marktplatz dieses Mal beiseite, gehen stattdessen am Gotteshaus vorbei ein kleines Stück die Asenhamer Straße entlang und biegen nun rechts in den Kreuzweg ab. Über die Wiese geht es den Kreuzweg hinauf zur Thanhamer Straße. Oben auf der Kuppe geht es rechts weiter an der Kapelle „Zur Schmerzhaften Muttergottes“ vorbei. Den ersten Ausblick genießen wir von der Leithenkapelle aus. Hier schaut man von einer Bank aus hinab auf Kößlarn, seine in Altbayern einzigartige Wehrkirche und die große Geschichte, die dieser Marktflecken aufzuweisen hat. Hier bekommt man auch einen ersten Eindruck vom Rottaler Hügelland, das Kößlarn malerisch umspielt. Jetzt geht es, vorbei an Feldern und Wiesen, auf einem gut hergerichteten Weg weiter durch ein Waldstück nach Riedlöd. An der nächsten Kreuzung geht es links weiter, und wieder passieren wir einen Vierseithof, um dann links durch den nahegelegenen Wald zu marschieren. Zwischen Feldern und Wiesen gibt es nun zu allen Jahreszeiten viel zu sehen. Am Ende des Waldstücks dann ein weiteres Highlight: Zwischen Feldern und Wiesen erscheint rechterhand die Klosterkirche Asbach. Zur Linken hat man über eine Wiese hinweg einen schönen Blick auf die Wallfahrtskirche Langwinkl. Gestärkt von diesen Aussichten geht es nun ein Stück abwärts zur Straße, die wir überqueren. An Neugertsham vorbei geht es freilich auch gleich wieder den nächsten Hügel hinauf zum Wald, den wir schon von weitem sehen. Mitten im Wald weist uns einer der grünen Orientierungspfeile nach links und wir kommen schon bald nach Langwinkl, um uns das Kirchlein aus der Nähe anzuschauen. Auf dem Höhenrücken angekommen, überqueren wir die Kreisstraße, die von Bayerbach nach Thanham führt. Vorbei an Ebertsöd geht es weiter nach Fuchsöd, und wieder geht es im Wechselspiel durch Waldgebiete und durch die bäuerlich geprägte Kulturlandschaft. Wie im Schaufenster tun sich immer neue Blicke, etwa auf Streuobstwiesen oder mächtige Bauernhöfe auf. Und ja, immer wieder geht es durch den Wald. An Holzhäuser vorbei passieren wir Forstöd und kommen nach Hoisching, wo es noch einmal für einige Hundert Meter durch den Kirchenwald geht, ehe wir Hofreith erreichen. Die Hofreither Straße mündet in die Asenhamer Straße, die uns direkt zum Ausgangspunkt, dem Marktplatz in Kößlarn, zurückführt.

 

DIE LEITHENKAPELLE Auf einer Anhöhe über Kößlarn steht ein kleine Kapelle an jenem Ort, an dem die von Norden kommenden Pilger das Ziel ihrer Reise erblickten: die Wallfahrtskirche. Schon vor der Errichtung der Kapelle im 19. Jahrhundert gab es einen Bild- und Opferstock. Hier sammelten sich Wallfahrtsgruppen, um das letzte Stück gemeinsam zu gehen. Der Weg ist als Kreuzweg mit 14 Stationen erhalten. Die Nachricht, dass in Kößlarn ein wundertätiges Gnadenbild gefunden und der schwerkranke Kesselbauer geheilt wurde, elektrisierte im späten Mittelalter das umliegende Land. In Massen strömten Pilger nach Kößlarn. Viele waren über Tage zu Fuß unterwegs. Doch die Aussicht auf das Erlebnis am Gnadenort, die gewaltige Kirche mit Mauer, die Gottesdienste und das nahe gelegene Wirtshaus mit dem süffigen Bier war Antrieb genug. Viele waren von der langen Reise erschöpft und wollten, bevor sie das Gnadenbild sahen, noch eine Rast halten. Manche knieten auf am Boden, sei es aus Erschöpfung oder um für den Schutz der Reise zu danken. Daher wurde in Leithen ein Kreuz aufgestellt, woraus ein schönes Marterl und bald ein Opferstock wurde. Den haben wohl die Kößlarner Ratsleute oder ihr Pfarrherr aufgestellt: Sollen die vielen Fremden doch erst einmal ihre „Kurtaxe“ entrichten, bevor sie weitere Gnaden im Tal erfahren! Immerhin: Am Weg ins Tal stellte man noch eine ganze Reihe weiterer Marterl auf und auf dem Berg oben errichtete man eine Kapelle. Bis heute freuen sich Fremde und Einheimische, wenn sie neben ihr stehen, ins Tal schauen und die Kirchenburg erblicken, den Kirchturm, den Markt und – ja natürlich – Wirtshaus und Brauerei.

Author’s recommendation

Sehenswürdigkeiten:

Leithenkapelle

Wallfahrtskirche Langwinkl

Kloster Asbach

Wehrkirche Kößlarn

Kirchenmuseum Kößlarn

Profile picture of Kurverwaltung Bad Birnbach
Author
Kurverwaltung Bad Birnbach 
Update: March 11, 2021
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
525 m
Lowest point
369 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 25.37%Dirt road 22.88%Forested/wild trail 32.07%Path 11.15%Road 8.51%
Asphalt
3.5 km
Dirt road
3.2 km
Forested/wild trail
4.5 km
Path
1.6 km
Road
1.2 km
Show elevation profile

Safety information

Bei Sturm und Unwetter sind die Wege nicht zu begehen.

Start

Marktplatz Kößlarn (419 m)
Coordinates:
DD
48.371708, 13.122490
DMS
48°22'18.1"N 13°07'21.0"E
UTM
33U 360958 5359318
w3w 
///shale.unsupported.postnatal
Show on Map

Destination

Marktplatz Kößlarn

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
48.371708, 13.122490
DMS
48°22'18.1"N 13°07'21.0"E
UTM
33U 360958 5359318
w3w 
///shale.unsupported.postnatal
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Bitte trittfestes Schuhwerk und bequeme Wanderbekleidung tragen

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(3)
Ulrike Hartl
April 02, 2021 · Community
Sehr schöne wanderung und tolle ausblicke. Haben in den baum auch eine kleinigkeit gelegt
Show more
Freitag, 2. April 2021 16:38:31
Photo: Ulrike Hartl, Community
Johann Büttner
September 24, 2020 · Community
Hallo Sind gerade die Tour gegangen,sehr schön und anspruchsvoll. Leider mussten wir feststellen fss die angegebenen km. Nicht den vorgegebenen Angaben entspricht. Laut unseren beiden Uhren haben wir ca 15 km abgelesen. Aber trotzdem eine s höne Runde. Büttner Hans
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
13.9 km
Duration
3:40 h
Ascent
213 m
Descent
213 m
Highest point
525 m
Lowest point
369 m
Circular route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 5 Waypoints
  • 5 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view